digitalSTROM fördert weibliche Techniker

08. Februar 2017 11:45

Schlieren ZH - Der Vernetzungsspezialist digitalSTROM fördert den weiblichen Technikernachwuchs. Am Girls’ Day im April erhalten Schülerinnen einen Einblick in die Tätigkeiten von digitalSTROM.

Das Unternehmen wird sich mit seiner Niederlassung im deutschen Wetzlar am Girls’ Day beteiligen, wir digitalSTROM in einer Mitteilung erklärt. Dort werden Schülerinnen erfahren, wie die Hard- und Softwareentwicklung für die Vernetzungsplattform des in Schlieren und in Deutschland ansässigen Unternehmens vonstatten geht. Durch den Girls’Day sollen Schülerinnen motiviert werden, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen.

Die Teilnehmerinnen können am 27. April nicht nur Ingenieuren, Entwicklern und Konstrukteuren aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zuschauen. Sie dürfen darüber hinaus auch selbst aktiv werden. „Frauen in MINT-Berufen – das ist für uns kein Widerspruch, sondern etwas, das wir unterstützen und zu fördern. Mit unserer erneuten Teilnahme am Girls’Day möchten wir die Mädchen für die vielseitigen technischen Berufe der Smart Home-Branche begeistern und sie einladen, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten“, wird Kommunikationsleiterin Eva Breuer in der Mitteilung zitiert.

digitalSTROM hat eine technische Lösung entwickelt, mit der elektronische Geräte eines Haushaltes miteinander vernetzt und gesteuert werden können. Dadurch können Komfort, Sicherheit und die Energieeffizienz erhöht werden. jh

Aktuelles im Firmenwiki