Digitale Hausmesse von ALSO wird international fortgesetzt

08. April 2020 14:22

Emmen LU - Wegen der Coronavirus-Pandemie findet die ALSO-Messe Channel Trends+Visions (CTV) in diesem Jahr digital statt. Nach hohen Besucherzahlen in Deutschland, Österreich und der Schweiz will der Luzerner IT-Logistiker die digitale CTV nun in alle weiteren 20 ALSO-Länder exportieren.

In ihrer digitalen Form habe die CTV in Deutschland, der Schweiz und Österreich deutlich mehr Besucher angezogen, informiert ALSO in einer Mitteilung. Dabei habe sich die Aufzeichnung der Vorträge auf der Messe als grosser Pluspunkt erwiesen. Im Schnitt habe jeder Besucher rund fünf Vorträge oder Webinare besucht. Die Zahl der Klicks insgesamt gibt ALSO mit weit über 100'000 an.

„Die positive Resonanz der Besucher, ob an der digitalen Pinnwand oder in den vielen persönlichen Gesprächen, die unsere Mitarbeiter im Nachgang mit den Besuchern führten, hat uns überzeugt, das Format unseren Kunden in allen ALSO-Ländern zugänglich zu machen“, wird ALSO-CEO Gustavo Möller-Hergt in der Mitteilung zitiert. Er will die digitale CTV am 28. April international ausrollen.

Konkret wird die digitale CVT an diesem Datum in den vier skandinavischen Ländern, Polen, den baltischen Staaten mit der Ukraine und Weissrussland, Bulgarien, Rumänien, Kroatien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn, Frankreich sowie den Niederlanden und Belgien stattfinden. Interessierte Reseller können sich ab dem 8. April „auf den jeweiligen Länderseiten kostenlos zum Messebesuch anmelden“, informiert ALSO. hs

Mehr zu Messen

Aktuelles im Firmenwiki