Digital Finance Forum beleuchtet digitale Innovationen

27. September 2019 12:37

Vaduz - Am 12. Dezember findet in Vaduz das erste Digital Finance Forum Liechtenstein statt. Bei der Premiere sollen moderne Finanztechnologien und die digitale Transformation ausgeleuchtet werden. Als Referent wird unter anderem der IBM-Schweiz-Chef Christian Keller dabei sein.

Die „Schwestertagung des bekannten Finance Forums Liechtenstein“ werde sich „den Potenzialen und Risiken“ der modernen Finanztechnologien und digitaler Geschäftsmodelle widmen, erläutern die Veranstalter vom Verein Finance Forum Liechtenstein in einer Mitteilung. Für die Premiere des Digital Finance Forums am 12. Dezember im Vaduzer Saal in Vaduz konnten dabei unter anderem der IBM-Schweiz-Chef Christian Keller und der UBS-IT-Chef Mike Dargan gewonnen werden.

Keller soll dabei einen „Bogen von Themen wie Blockchain und Big Data bis zu Künstlicher Intelligenz“ spannen und erklären, „welche Chancen und Herausforderungen sich daraus für Finanzdienstleister gerade in Liechtenstein und der Schweiz ergeben“, heisst es in der Mitteilung. Der für die Technologie des weltweit grössten Vermögensverwalters verantwortliche Dargan werde darüber referieren, „wie das grösste Finanzinstitut der Schweiz den Spagat zwischen digitaler Transformation und Innovation meistert“. Sogenannte Breakout-Sessions, in denen Unternehmen neuestes Wissen und Praxisbeispiele teilen, runden das Programm der Tagung ab.

Das Digital Finance Forum Liechtenstein steht unter dem Patronat der Regierung, die Eröffnungsrede wird Regierungschef und Finanzminister Adrian Hasler halten. „Es ist Aufgabe des Staates, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass die Marktteilnehmer ihre innovativen Ideen und Geschäftsmodelle umsetzen können“, wird Hasler in der Mitteilung zitiert. „Mit Massnahmen wie dem neuen Blockchain-Gesetz schaffen wir Rechtssicherheit und geben gleichzeitig auch Impulse für neue Innovationen.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki