Digital Festival beleuchtet Rolle des Staates

27. August 2019 14:37

Zürich - Das Digital Festival in Zürich geht Ende September in die nächste Runde. Die Veranstaltung dreht sich um die Chancen der Digitalisierung für die Schweiz. Interessierte können in diesem Jahr auch an zwei Diskussionsrunden zur Rolle des Staates teilnehmen.

In diesem Jahr wird das Digital Festival in Zürich vom 26. bis zum 29. September durchgeführt. Besucher können im Rahmen der Veranstaltung über die Chancen der Digitalisierung für die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren. In diesem Jahr wird es auch ein sogenanntes LAB zur Rolle des Staates bei der Digitalisierung geben. Die eineinhalbstündige Diskussionsrunde findet am 26. September gleich zwei Mal statt, wie der Kanton Zürich in einer Mitteilung schreibt. Diskutiert werden die Themen Vertrauen, Datenschutz und offene Daten im Zusammenhang mit E-Government und digitaler Verwaltung aus verschiedener Perspektive.

Am LAB „Vertrauen in den Staat in Zeiten der Digitalisierung“ werden den Angaben zufolge unter anderem Franziska Moser, Projektleiterin Staatskanzlei Kanton Zürich, Andreas Amsler, Leiter Fachstelle Open Government Data Kanton Zürich, sowie Marit Hansen, Landesbeauftragte für Datenschutz in Schleswig-Holstein, teilnehmen. Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Tickets können im Internet erworben werden. ssp

Aktuelles im Firmenwiki