Dietikon will Zentrum und Handel stärken

07. Juni 2019 11:54

Dietikon ZH - Ab September ist Dietikon vom Bau der Limmattalbahn betroffen. Daher hat die Stadt nun die Initiative Mitenand für Dietike gestartet, durch welche das Zentrum und der Handel gestärkt werden sollen.

Die neue Initiative ist vom Wirtschaftrat der Stadt Dietikon gestartet worden. Diesem gehören die Standortförderung der Stadt Dietikon, der Gewerbeverein, die Vereinigung Zentrum Dietikon, der Industrie- und Handelsverein und die IG Silbern an, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Sie reagieren damit auf die bevorstehenden Bauarbeiten von insgesamt zweieinhalb Jahren, durch welche die „Verkehrsbedingungen und die Parkplatzsituation entlang der Bahnlinie und im Zentrum sowie die Zufahrten zu den Ladengeschäften“ erschwert werden.

Teil der Initiative ist ein Ideenwettbewerb. Dabei werden Organisationen, Vereine und Bevölkerung aufgerufen, bis zum 30. August Projektvorschläge bei der Standortförderung Dietikon einzureichen. Die Projekte sollen dazu dienen, die Bevölkerung ins Zentrum und die Fachgeschäfte zu locken.

Darüber hinaus werden lokale Kunstschaffende Accessoires herstellen, die „einen sichtbaren Beitrag zur Unterstützung des Dietiker Gewerbes leisten“. Diese werden in einer Vernissage vorgestellt und anschliessend „im Dietiker Gewerbe zu Selbstkostenpreisen“ verkauft. jh

Aktuelles im Firmenwiki