Dietikon stellt Arbeitsprogramm mit Video vor

18. August 2021 10:53

Dietikon ZH - Die Stadt Dietikon bietet mit TRAVO verschiedene Dienstleistungen zur Arbeitsintegration an. Nun hat sie diese Dienstleistungen mit einem Video vorgestellt.

Das TRAVO-Programm der Stadt Dietikon umfasst verschiedene Dienstleistungen, die der Arbeitsintegration dienen. Diese drei Produkte, Basis, Mini und Sprung, werden nun von der Fachstelle Arbeitsintegration in einem animierten Video vorgestellt, wie es in einer Medienmitteilung der Stadt Dietikon heisst.

Mit TRAVO möchte die Stadt Dietikon Sozialhilfeempfängerinnen und Sozialhilfeempfängern eine Perspektive für einen Arbeitseinsatz bieten. Sie könnten somit eine sinnvolle Gegenleistung für die Sozialhilfe erbringen. Arbeitgebende können Betroffenen dazu beispielsweise TRAVO-Basis anbieten, einen Arbeitseinsatz über sechs Monate mit einem Pensum von 20 bis 40 Prozent. TRAVO-Mini umfasst einen Arbeitseinsatz über einen Monat mit bis zu 100 Prozent und die Perspektive auf eine Festanstellung. Und bei TRAVO-Sprung dauert der Arbeitseinsatz drei bis sechs Monate bei 50 Prozent und einer realistischen Perspektive auf eine Anstellung.

Diese drei Produkte werden in dem animierten Video vorgestellt. Die Fachstelle für Arbeitsintegration nutzt damit moderne Informationskanäle, um Arbeitgebende über diese Angebote zu informieren. Aber auch Sozialhilfeempfängerinnen und Sozialhilfeempfänger können sich damit über ihre Perspektiven informieren. jh

Mehr zu Sozialpolitik

Aktuelles im Firmenwiki