Dietikon führt Rechnungen mit QR-Code ein

22. April 2022 11:46

Dietikon ZH - Dietikon stellt das Bezahlen städtischer Rechnungen auf QR-Codes um. Die bisherigen roten und orangen Einzahlungsscheine können nur noch bis zum 30. September benutzt werden. Einzah­lungen am Postschalter bleiben weiterhin möglich. 

Die Stadt Dietikon ersetzt die bisherigen Einzahlungsscheine durch QR-Rechnungen. Laut einer Medienmitteilung ist das Enddatum für die Verwendungen der heutigen roten (ES) und orangen (ESR) Einzahlungsscheine auf den 30. September festgelegt worden. Ab dann gelten als Nachfolge die QR-Rechnung sowie die digitale Rechnung eBill. Der Bezahlvorgang werde dadurch einfacher, schneller und digitaler, heisst es in der Mitteilung der Stadt.

In der Mitteilung wird darauf verwiesen, dass mit dem Ungültigwerden der bisherigen roten und orangen Einzahlungsscheine auch bestehende Daueraufträge auf die neuen QR-Daten der Stadt Dietikon geändert werden müssen.

Die Einführung der QR-Rechnung soll bis Ende Juni in allen städtischen Bereichen abgeschlossen sein. Bereits umgestellt haben die allgemeine Verwaltung, das Steueramt, die Infrastrukturabteilung, die Stadtpolizei und das Alters- und Gesundheitszentrum.

In der Medienmitteilung werden die wesentlichen Neuerungen für Rechnungsempfänger zusammengefasst. So können mit dem Einlesen des QR-Codes sämtliche Zahlungsinformationen beispiels­weise per Smartphone oder per Lesegerät erfasst und an die Bank gesendet werden. Die manuelle Erfassung der Referenzzeile entfällt. Einzah­lungen am Postschalter sind aber weiterhin möglich. 

Alle für die Zahlung notwendigen Informationen sind sowohl im QR-Code enthalten als auch auf dem Zahlteil aufgedruckt. Die Information über Höhe und Verwendungszweck der Rechnung sei also auch ohne technische Hilfsmittel lesbar. gba 

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki