Dietikon feiert runden Geburtstag

02. Dezember 2019 09:49

Dietikon ZH - Dietikon wird seit dem 30. November 1969 als Stadt bezeichnet. Das 50-jährige Jubiläum ist auf den Tag genau mit viel Politprominenz gefeiert worden.

Stadtpräsident Roger Bachmann hat die Feier zum 50-jährigen Stadtjubiläum von Dietikon eröffnet, wie aus einer Medienmitteilung der Stadt hervorgeht. Dabei hat er auf den 30. November 1969 zurückgeblickt, als die Stimmbürger sich für die Stadtnennung von Dietikon entschieden haben.

Regierungspräsidentin Carmen Walker Späh, die eine Grussbotschaft des Kantons Zürich überbrachte, griff in ihrer Rede den knappen Entscheid vor 50 Jahren auf. Die Entscheidungen für den Bezirk Dietikon und die Limmattalbahn seien ebenfalls knapp gewesen. „Sie sei aber überzeugt, dass – genauso wie man heute über das Stadtrecht und die Loslösung vom Bezirk Zürich froh sei – auch die Limmattalbahn auf die Region positive Auswirkungen habe“, heisst es in der Mitteilung. Regierungsrätin Jacqueline Fehr sagte ihrerseits, dass die damalige Entscheidung des Stimmvolkes von Mut gezeugt habe. „Mit diesem Schritt habe sich Dietikon auch gleich in die Liga der Grossen wie Zürich und Winterthur eingereiht.“

Während die Historikerin Verena Rothenbühler auch auf die Entwicklung von Dietikon einging, skizzierte Roger Bachmann das Dietikon von heute. Die fünftgrösste Stadt im Kanton weist demnach „27.000 Einwohnende aus verschiedenen Nationen, über 100 Ortsvereine, 1700 Firmen mit insgesamt 17.000 Arbeitsplätzen“ auf. jh

Aktuelles im Firmenwiki