dhp technology bringt Solarfaltdach nach Deutschland

01. Juli 2022 14:32

Zizers GR/Neuwied - Die Bündner Firma dhp technology realisiert eine faltbare Solaranlage auf dem Dach des Klärbeckens der Servicebetriebe Neuwied. Es handelt sich um die erste solche Anlage in Deutschland. Sie ermöglicht eine Doppelnutzung der Fläche.

dhp technology bringt ihre faltbare Solaranlage nach Deutschland. Die Bündner Entwicklung wird einer Mitteilung zufolge ein 1600 Quadratmeter grosses Klärbecken der Servicebetriebe Neuwied (SBN) überdachen. Damit wird eine Doppelnutzung der Fläche möglich. „Für konventionelle Solaranlagen reichen die Flächen in unseren Klärwerken nicht“, erklärt SBN-Vorstand Stefan Herschbach.

Das Dach wird rund 180'000 Kilowattstunden Strom erzeugen. Damit können weitere 9 Prozent der Stromversorgung aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden. „Der Verbrauch einer Kläranlage ist enorm hoch und wir müssen die Entwicklung der rasant steigenden Energiepreise sehen“, so Bereichsleiter Marco Madzgalla. Die Umsetzungskosten werden zu 45 Prozent vom Umweltministerium getragen.

Laut Mitteilung handelt es sich beim Projekt in Neuwied um das erste Solarfaltdach Deutschlands. Gian Andri Diem, Mitgründer und Geschäftsführer von dhp technology, geht davon aus, dass die Umsetzung bei der SBN in Deutschland „Signalwirkung“ haben wird.

Beim Solarfaltdach von dhp technology werden Solarmodule auf einer Seilkonstruktion ein- und ausgefahren. Die Steuerung erfolgt automatisch und richtet sich nach den Wetterdaten. So kann sich die Anlage beispielsweise selbst vor einem Sturm schützen. ssp

 

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki