DGS weiht grösste Giesszelle der Schweiz ein

24. Februar 2020 10:37

St.Gallen - Der Autoteilehersteller DGS hat an seinem Standort in eine neue Produktionshalle investiert. Dort werden grosse Bauteile für künftige Elektrofahrzeuge produziert. Das sei ein starkes Signal für den Standort, so die Politik.

Bei der DGS Druckguss Systeme AG in St.Gallen Winkeln steht neu die grösste Giesszelle der Schweiz. Sie wurde jetzt eingeweiht. Die Automobil- und Zuliefererindustrie steht nach den Worten von Verwaltungsratspräsident Walter Locher „mitten im Sturm“. Doch der Autoteilehersteller aus der St.GallenBodenseeArea habe laut „Tagblatt“ vorausschauend agiert: In der neuen Halle werden Bauteile für E-Autos hergestellt, die noch gar nicht auf dem Markt sind. Damit steigt das Unternehmen in ein neues Produktsegment ein. „Mut zur Investition hat sich bei uns in den vergangenen Jahren bewährt“, wird DGS-Geschäftsführer Andreas Müller von der Zeitung zitiert.

Der neue Produktionsort wurde in nur fünfeinhalb Monaten fertiggestellt. Das wäre ohne die gute Zusammenarbeit mit den Behörden nicht möglich gewesen, so Müller. Dass dieser Ausbau ein starkes Signal für den Standort sei, betonte Regierungsrat Bruno Damann (CVP). „An der Zukunft der Automobilindustrie wird in St.Gallen mitgebaut.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki