Deutsche Klinikkette erneuert Vertrag mit Ascom

22. Mai 2020 09:23

Baar ZG - Eine deutsche Klinikkette hat einen langfristigen Nachfolgevertrag mit Ascom geschlossen. Er hat eine Laufzeit von zehn Jahren und ein Volumen von 1,2 Millionen Franken.

Das auf das Gesundheitssystem fokussierte Technologieunternehmen Ascom aus Baar hat seinen Dienstleistungsvertrag mit einer deutschen Klinikkette verlängert. Laut einer Medienmitteilung erstreckt sich dieser Vertrag auf die Dauer von zehn Jahren. Sein Auftragswert beläuft sich auf 1,2 Millionen Franken. 

Wie es heisst, betreibe die namentlich nicht genannte Klinikkette sozial orientierte Einrichtungen wie psychiatrische und forensische Abteilungen. Für die Sicherheit am Arbeitsplatz setze sie auf das Ascom DECT-Kommunikationssystem. Es ist mit Personen-Notsignalanlagen ausgestattet.

„Wir freuen uns sehr, diese wichtige langfristige Kundenbeziehung weiter zu stärken“, so Valerio Signorelli, Managing Director von Ascom in der DACH-Region, in der Medienmitteilung. „Die Leistungsfähigkeit der Kommunikations- und Alarmlösungen von Ascom stellt sicher, dass die Sicherheit der Mitarbeitenden am Arbeitsplatz weiterhin optimal geschützt ist.“ mm

Mehr zu Gesundheitswesen

Aktuelles im Firmenwiki