Deutsche Exportwirtschaft rechnet mit dem Schlimmsten

27. April 2020 13:04

München - Die Stimmung in der deutschen Exportwirtschaft hat einen historischen Tiefstwert erreicht. Bis auf die Pharmabranche rechnen alle Wirtschaftszweige mit drastischen Einbrüchen im Exportgeschäft.

„Die Stimmung unter den deutschen Exporteuren befindet sich im freien Fall“, schreibt das an der Universität München angesiedelte ifo Institut in einer Mitteilung. Den Ergebnissen der Konjunkturumfragen vom April zufolge sind die Exporterwartungen der Industrie um 31,0 Punkte auf -50,0 Punkte abgestürzt. Dies sei „der niedrigste jemals gemessene Wert“, schreiben die Analysten des ifo Instituts. Ihnen zufolge hinterlässt die Coronavirus-Pandemie „tiefe Spuren auf den Exportmärkten“.

Von den neuen Tiefstwerten seien vor allem „viele deutsche Schlüsselbranchen“ betroffen, erläutern die Analysten in der Mitteilung weiter. Als Beispiele werden dort der Fahrzeugbau, der Maschinenbau und die Elektrotechnikbranche genannt. Nur in der Pharmabranche gingen die Unternehmen weiterhin von einem stabilen Exportgeschäft aus. hs

Aktuelles im Firmenwiki