Dectris-CEO Christian Brönnimann soll Park Innovaare leiten

18. Juni 2021 14:46

Villigen/Baden AG - Remo Lütolf gibt altersbedingt sein Amt als Verwaltungsratspräsident der innovAARE AG auf. Zum Nachfolger wurde Christian Brönnimann bestimmt. Der Gründer und CEO der Dectris AG soll den Park Innovaare als Zentrum für Hightech-Firmen weiterentwickeln.

Remo Lütolf steht dem Verwaltungsrat der innovAARE AG seit Juni 2018 vor, informiert die Betreiberin des Park Innovaare in einer Mitteilung. Der frühere Landeschef von ABB Schweiz scheidet altersbedingt nun aus dem Berufsleben aus. Mit dem Ausstieg aus ABB Schweiz gebe Lütolf auch sein Mandat als Verwaltungsratspräsident der innovAARE AG ab, heisst es in der Mitteilung.

Zum Nachfolger von Lütolf hat die innovAARE AG Christian Brönnimann ernannt. Der Gründer und CEO der Dectris AG aus Baden-Dättwil AG ist für Benno Rechsteiner die Idealbesetzung der Leitungsfunktion. „Christian Brönnimann ist nicht nur ein erfolgreicher und visionärer Unternehmer, er bringt vor allem die für den Park Innovaare sehr wichtigen Erfahrungen in der Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Produktlösungen und deren Vermarktung in einem internationalen Umfeld mit“, wird der Geschäftsführer der innovAARE AG in der Mitteilung zitiert.

Die Dectris AG ist auf die Herstellung von Röntgendetektoren spezialisiert. Sie werden vor allem von Forschungsinstitutionen und insbesondere in der Pharmaforschung benutzt. Der Mitteilung zufolge kommen die Geräte aus Baden heute weltweit bei der Bestimmung von mehr als der Hälfte aller neuen Proteinstrukturen zum Einsatz.

In seiner neuen Eigenschaft als Verwaltungsratspräsident wird Brönnimann für das auf Hightech-Firmen und Forschungsabteilungen fokussierte Ansiedlungskonzept des Park Innovaare verantwortlich sein. „Das Ziel des Park Innovaare in den nächsten Jahren ist es, unser Ökosystem aus Hightech-Firmen, welche eng mit den Wissenschaftlern des Paul Scherrer Instituts und der Fachhochschule Nordwestschweiz zusammenarbeiten, kontinuierlich zu vergrössern“, erläutert Rechsteiner. Der neue Verwaltungsratspräsident könne „die Erweiterung unseres Ökosystems optimal unterstützen“. hs

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki