Das Dampfschiff Stadt Luzern geht wieder auf Fahrt

20. Juli 2021 10:31

Luzern/Ebikon LU - Das Dampfschiff Stadt Luzern hat sich drei Jahre lang in der Werft Shiptec in Generalrevision befunden. Nun ist das 1928 gebaute Schiff wieder fit für die Fahrt über den Vierwaldstättersee. Die Klima- und Heizungsanlage wurde von der in Ebikon ansässigen Niederlassung von Hälg & Co. modernisiert.

Die Stadt Luzern ist wieder fit. Das Dampfschiff der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) war zwischen 2018 und 2021 in Generalrevision. Dafür verantwortlich war die Luzerner Werft Shiptec AG. Sämtliche Innenräume sind neu möbliert, Küche und Dampfkessel erneuert worden. Bei der Gebäudeautomation der Heizungs- und Klimaanlage hat Shiptec mit der in Ebikon ansässigen Niederlassung von Hälg & Co. AG Gebäudeautomation Luzern – Ebikon zusammengearbeitet. Hälg hat diese Arbeiten geplant und durchgeführt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Gebäudeautomation auf einem Schiff – diese Ausgangsposition führte für Hälg zu mehreren Herausforderungen. Einerseits ändern sich die Witterungsverhältnisse auf einem Schiff häufiger als an einem Gebäude, einfach, weil es in Bewegung ist und sich Sonne und Schatten häufiger abwechseln. Darüber hinaus ist der Platz begrenzt. Hälg hat sich für ein hydraulisches Konzept für Heizung, Lüftung und Kühlung entschieden, bei dem eine Kältemaschine und Seewasser zum Einsatz kommen. So einfach wie möglich und dabei gleichzeitig komfortabel, energiebewusst und nachhaltig hat Hälg die Anlage fertiggestellt.

„Die Zusammenarbeit mit der Hälg & Co. AG war sehr angenehm, die Mitarbeitenden sehr kompetent“, wird David Müller in der Mitteilung zitiert, Projektleiter bei der Shiptec AG. „Die komplexe Inbetriebnahme des Lüftungssystems auf dem Schiff wurde von Hälg gut gemeistert." jh

Aktuelles im Firmenwiki