CV Labs gibt Partnerschaft mit Black Ocean bekannt

19. Juli 2021 13:05

Zug - Die auf Investitionen in Blockchain-Start-ups spezialisierte Risikokapitalfirma CV VC in Zug hat eine strategische Partnerschaft mit Black Ocean bekannt gegeben. Die Partnerschaft soll neue Blockchain-Projekte und Krypto-Startups unterstützen.

Black Ocean und CV Labs haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Diese zielt laut Medienmitteilung darauf ab, neue Blockchain-Projekte und Krypto-Start-ups zu unterstützen und zu entwickeln. Black Ocean werde als Teil des VRM-Ökosystems mit CV Labs an verschiedenen Initiativen innerhalb der Blockchain-Branche zusammenarbeiten. Dabei sollen Dienstleistungen wie die Inkubation für Start-ups im Frühstadium und professionelle Lösungen für Firmenkunden angeboten werden.

CV Labs gehört zur Zuger Risikokapitalgesellschaft Crypto Valley Venture Capital (CV VC), welche das globale Blockchain-Ökosystem vorantreiben will. Black Ocean ist eine Plattform zur Bereitstellung von Liquidität, die laut der Medienmitteilung von der Institution für quantitativen Hochfrequenzhandel (VRM) ins Leben gerufen wurde. Das VRM-Ökosystem umfasse VRM Quant, VRM Research, Black Ocean und das FLy Token, das native Token des VRM-Ökosystems. VRM Research solle Privatkunden Markteinblicke, Handelssignallösungen und Analyseberichte aus dem Herzen des High-End-Handels bieten. Die Zusammenarbeit zwischen VRM Research und CV Labs werde Marktberichte, gemeinsame Organisation von Veranstaltungen und Seminaren sowie Trainingsprogramme und Mentorenschaften umfassen.

CV Labs bietet Start-ups und Unternehmern in erster Linie zwei Dienstleistungen an: den CV Labs Incubator, ein zehnwöchiges Intensivprogramm in Zug, das in der Mitteilung als „Herz des Crypto Valley“ bezeichnet wird. Weiters wird der  CV Labs Coworking Space angeboten, in dem mehr als 150 der führenden Blockchain-Projekte der Branche arbeiten. gba 

Aktuelles im Firmenwiki