Credit Suisse stockt Risikokapital für KMU auf

20. Februar 2019 14:28

Zürich - Die Credit Suisse stellt weitere 70 Millionen Franken Risikokapital für KMU bereit. Mit der Aufstockung ihrer Credit Suisse Entrepreneur Capital AG will die Grossbank zur Förderung des Unternehmertums in der Schweiz beitragen.

Über die 2010 eingerichtete Credit Suisse Entrepreneur Capital AG hat die Credit Suisse bisher 130 Millionen Franken in mehr als 50 KMU investiert, informiert die Zürcher Grossbank in einer Mitteilung. Anlässlich des 200. Geburtstags von Alfred Escher stockt die Credit Suisse ihr Risikokapitalgefäss um weitere 70 Millionen auf 200 Millionen Franken auf.

„Gerade jüngere Unternehmen am Anfang ihres Lebenszyklus benötigen Risikokapital, um ihre Ideen marktfähig zu machen und expandieren zu können“, wird Didier Denat, Verwaltungsratspräsident der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG und Leiter Firmenkunden & Investment Banking der Credit Suisse in der Schweiz, in der Mitteilung zitiert. „Mit der Credit Suisse Entrepreneur Capital AG investieren wir nicht nur in die Unternehmen selbst, sondern wollen auch dazu beitragen, dass die Schweiz auch in Zukunft ein weltweit führender Innovations- und Wirtschaftsstandort bleibt.“

Von den bisher 52 durch die Credit Suisse Entrepreneur Capital AG getätigten Investitionen hält die Credit Suisse derzeit noch 29 Beteiligungen. Andere Beteiligungen seien unterdessen „mit Gewinn wieder veräussert“ worden, schreibt die Grossbank. Das Risikokapitalgefäss arbeite mittlerweile profitabel. Zuletzt wurde ein laut Mitteilung siebenstelliger Betrag in das Zürcher Jungunternehmen Fotokite investiert. hs

Aktuelles im Firmenwiki