Cosanum verlängert Frist für Start-ups

16. Juni 2020 12:43

Schlieren ZH – Die Gesundheitsmesse IFAS ist auf das kommende Jahr verschoben worden. Daher findet auch die IFASinnovation Start-Up Challenge erst 2021 statt. Initiator Cosanum hat jetzt die Anmeldefrist bis Ende Jahr verlängert.

Der Schlieremer Gesundheitslogistiker Cosanum bietet Start-ups mit der IFASinnovation Start-Up Challenge die Möglichkeit, sich vor dem Fachpublikum der Gesundheitsmesse IFAS zu präsentieren. Da die IFAS von diesem Jahr auf den Zeitraum zwischen dem 19. und 21. Oktober 2021 verschoben worden ist, können sich „Start-up-Unternehmen mit einer genialen und bahnbrechenden Idee (keine Medikamente) für das Schweizer Gesundheitswesen“ nun noch bis Ende Dezember 2020 für die nächste IFASinnovation Start-Up Challenge bewerben, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.

Anschliessend sucht eine Jury aus den Start-ups, die nicht älter als zehn Jahre alt sein dürfen und entweder einen Prototypen oder ein ausgereiftes Konzept vorweisen können, eine Reihe von Firmen aus, die sich in Schlieren vorstellen dürfen. Dazu erhalten sie zehn Minuten Zeit. Die besten 25 von ihnen dürfen sich auf der IFAS vorstellen. Aus ihnen wird bei der Messe der Sieger gekürt. jh

Aktuelles im Firmenwiki