Cosanum startet Start-up-Wettbewerb

26. Februar 2020 12:14

Schlieren ZH - Der Gesundheitslogistiker Cosanum geht mit seiner IFASinnovation Challenge in die nächste Runde. Dabei werden Start-ups gefördert, die eine bahnbrechende Innovation für die Gesundheitsbranche entwickeln.

Cosanum hat die IFASinnovation Challenge vor zwei Jahren ins Leben gerufen und führt den Wettbewerb nun mit der IFAS Zürich, Schweizer Fachmesse für den Gesundheitsmarkt, und der Organisation Healthcare Ecosystem durch, wie aus einer Ankündigung hervorgeht. Interessierte Jungunternehmen können sich bis zum 20. Mai für eine Beteiligung bewerben. Der Wettbewerb spricht Firmen an, „die mit einer visionären Idee, einer herausragenden Dienstleistung oder einem innovativen Projekt oder Produkt im Schweizer Gesundheitswesen Fuss fassen wollen“, wobei Medikamente nicht berücksichtigt werden. Zudem gelten mehrere Voraussetzungen: „Das Start-up darf nicht älter als zehn Jahre sein, für die Idee gibt es bereits einen Prototyp mit einer disruptiven Technologie oder ein ausgereiftes Konzept, welches das Potenzial hat, das Gesundheitswesen zu revolutionieren.“

Eine Jury wählt aus den Bewerbern die Start-ups aus, die am 25. August bei Cosanum in Schlieren ihre Geschäftsidee präsentieren dürfen. Aus dieser Gruppe an Firmen werden rund 25 Teilnehmer für das Finale ausgewählt. Diese haben während der nächsten IFAS, die zwischen dem 20. und 22. Oktober in Zürich stattfindet, drei Tage Zeit, sich vor dem Messepublikum zu präsentieren. Anschliessend wird noch im Rahmen der IFAS der Sieger der IFASinnovation Challenge gekürt. jh

Aktuelles im Firmenwiki