Conzzeta wächst weiter

20. März 2018 09:20

Zürich - Conzzeta konnte seinen Umsatz 2017 insbesondere in Asien stark erhöhen. Auch der Gewinn legte zu. Neben den Geschäftszahlen gibt der Mischkonzern die Übernahme des italienischen Technologiekonzerns TTM Laser SpA bekannt.

Conzzeta konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2017 um 22,5 Prozent auf rund 1,5 Milliarden Franken steigern. Zulegen konnte der Konzern insbesondere in Asien. Dort ist der Umsatz um 24 Prozent gestiegen. Auch in Europa sind die Wachstumsraten zweistellig ausgefallen. In Amerika blieb das Wachstum allerdings unterproportional.

Das Segment Blechbearbeitung konnte seinen Umsatz um 31,5 Prozent erhöhen. Das Segment Sportartikel, das unter dem Markennamen Mammut Sport Group bekannt ist, hat einen leicht tieferen Umsatz erzielt als im Vorjahr. Das Segment Chemical Specialties ist um 27,1 Prozent und das Segment Glasbearbeitung um 11,6 Prozent gewachsen.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) legte um 46,6 Prozent auf 123,2 Millionen Franken zu. Der Reingewinn betrug 97,4 Millionen Franken nach 63 Millionen Franken im Vorjahr. Ein guter Teil des Wachstums ist auf die per September erfolgte Konsolidierung des Kunststoffgeschäfts von Otto Bock zurückzuführen.

„Das Jahresergebnis 2017 ist sehr erfreulich und bei der Umsetzung unserer Prioritäten machen wir gute Fortschritte“, sagt CEO Michael Willome. Er streicht insbesondere das Umsatzwachstum in Asien heraus. In der Wachstumsregion sei Conzzeta nun deutlich stärker vertreten. Für 2018 geht er vor einem weiterem Wachstum des Konzernumsatzes aus.

In einer separaten Mitteilung informiert Conzzeta über eine Übernahme in Italien. So hat der Konzern eine Vereinbarung zur vollständigen Übernahme des italienischen Technologiekonzerns TTM Laser SpA unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion ist für die nächsten Wochen vorgesehen. TTM Laser wird in die Sparte Blechbearbeitung eingegliedert. ssp

Aktuelles im Firmenwiki