Conzzeta trennt sich von Schmid Rhyner

20. Dezember 2019 12:35

Zürich - Conzzeta verkauft seinen Geschäftsbereich für Druckveredelung. Schmid Rhyner wird von der deutschen Spezialchemie-Gruppe Altana übernommen. Der Abschluss der Transaktion soll im ersten Quartal 2020 erfolgen.

Vor Kurzem hatte die Conzzeta AG ihren Beschluss kommuniziert, sich künftig stärker auf den Geschäftsbereich Bystronic zu konzentrieren. Damit will der Konzern sich zu einem technologieorientierten Industrieunternehmen entwickeln. Andere Geschäftsbereiche sollen möglichst innert Jahresfrist verkauft werden.

Für den Geschäftsbereich Schmid Rhyner konnte bereits ein Käufer gefunden werden. Der auf innovative UV- und wasserbasierte Lacke spezialisierte Druckveredler wird von der Spezialchemie-Gruppe Altana mit Sitz im deutschen Wesel übernommen, informiert Conzzeta in einer Mitteilung  Schmid Rhyner wird in den Geschäftsbereich Actega von Altana integriert. Über den Kaufpreis werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht.

„Mit dem komplementären Produktangebot und dem globalen Marktzugang bietet Actega den Mitarbeitenden von Schmid Rhyner die bestmöglichen Perspektiven“, wird Michael Willome, Conzzeta Group CEO, in der Mitteilung zitiert. Für den Zürcher Konzern selbst sei die Veräusserung „ein weiterer Schritt zur Fokussierung von Conzzeta auf den Geschäftsbereich Bystronic“. Altana hingegen sieht die Übernahme als Teil der eigenen Strategie, „durch gezielte Akquisitionen wertschaffendes Wachstum zu generieren“. hs

Aktuelles im Firmenwiki