Conzzeta schliesst Verkauf von Schmid Rhyner ab

02. März 2020 11:45

Zürich - Conzzeta hat den Verkauf seines Geschäftsbereichs für Druckveredelung abgeschlossen. Die deutsche Spezialchemie-Gruppe Altana hat Schmid Rhyner übernommen. Schmid Rhyner-CEO Jakob Rohner scheidet aus der Leitung von Conzzeta aus.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Conzzeta AG ihren Beschluss kommuniziert, sich künftig stärker auf den Geschäftsbereich Bystronic zu konzentrieren. Damit will der Konzern sich zu einem technologieorientierten Industrieunternehmen entwickeln. Andere Geschäftsbereiche sollten möglichst innert Jahresfrist verkauft werden.

Gegen Ende 2019 konnte dann ein Käufer für den Geschäftsbereich Schmid Rhyner gefunden werden. Der auf innovative UV- und wasserbasierte Lacke spezialisierte Druckveredler wird von der Spezialchemie-Gruppe Altana mit Sitz im deutschen Wesel übernommen. Die entsprechende Transaktion sei per 28. Februar abgeschlossen worden, informiert Conzzeta in einer Mitteilung. Der CEO von Schmid Rhyner, Jacob Rohner, scheide im Zuge des Übernahme aus der Konzernleitung von Conzzeta aus.

„Der Verkauf von Schmid Rhyner ist ein erster konkreter Schritt hin zur angekündigten Fokussierung des Geschäftsportfolios auf Bystronic“, wird Michael Willome, Conzzeta Group CEO, in der Mitteilung zitiert. Im vergangenen Jahr hatte die Druckveredelung 3,2 Prozent zum Gesamtumsatz von Conzzeta beigetragen. Über den Kaufpreis werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht. Aus der Transaktion resultiere aber „für das 1. Halbjahr 2020 ein substanzieller Veräusserungsgewinn“, informiert Conzzeta. hs

Aktuelles im Firmenwiki