Contovista entwickelt neues Angebot

Contovista und True Wealth wollen durch ihre Zusammenarbeit die Fintech-Bereiche Machine Learning und Robo Advisors vereinen, wie es in einer Medienmitteilung des Schlieremer Unternehmens heisst. Contovista ermittelt dazu per maschinellem Lernen die Anlageaffinität von Bankkunden. Auf dieser Basis werden im e-Banking oder Kundenportal personalisierte Empfehlungen unterbreitet. Über das in der digitalen Vermögensverwaltung tätige Zürcher Fintech True Wealth können die Bankkunden dann vollautomatisiert ein Depot eröffnen.

„Durch Contovista können Bankkunden mit Investitionspotenzial gezielter identifiziert werden, welche dann durch uns vollautomatisiert eine einfache und effektive Anlagestrategie erhalten“, wird Silvio Böhler, Technologiechef bei True Wealth, in der Mitteilung zitiert. Vor dem Hintergrund der Herausforderungen, mit denen die Branche durch die Digitalisierung konfrontiert sei, „ist Effizienz ein wesentlicher Faktor in der zukünftigen Marktbearbeitung“.

Als Folge der Zusammenarbeit beider Firmen können Bankkunden ihre Anlagegeschäfte direkt im Online-Banking durchführen. Gleichzeitig können Banken Anlagekunden leichter identifizieren, wie auch Gian Reto á Porta, Mitgründer und CEO von Contovista, in der Mitteilung sagt: „Gemeinsam wollen wir Banken dabei unterstützen, in der Kundenbearbeitung erfolgreicher zu agieren, Geschäftsrisiken zu reduzieren und Umsätze zu maximieren.“

Contovista ist im Schlieremer IJZ Innovations- und Jungunternehmerzentrum ansässig und Mitglied von Start Smart Schlieren. jh