Colorado Chautauqua Park setzt auf Glice

06. März 2020 12:39

Luzern - Das Luzerner Start-up Glice hat im Colorado Chautauqua Park eine nachhaltige Kunsteisbahn installiert. Sie verbraucht weder Wasser noch Strom. Die Colorado Chautauqua Association schätzt insbesondere die tiefen Unterhaltungskosten.

Glice hat laut einer Medienmitteilung eine nachhaltige Kunsteisbahn im Colorado Chautauqua Park installiert. Die Eisbahnen von Glice verbrauchen weder Wasser noch Strom. Sie basieren auf einer vom Start-up selbst entwickelten Kunststofftechnologie. Beim Schlittschuhlaufen schlitzen die Kufen die Moleküle so auf, dass ein Gleitstoff freigesetzt wird. Dabei wird die Reibung so minimiert, dass sich das Gleiten wie auf echtem Eis anfühlt.

Die Colorado Chautauqua Association hat sich insbesondere aufgrund der tiefen Unterhaltungskosten für Glice entschieden. „Wir wussten, dass wir uns kein Eis leisten konnten“, sagt Jason Hill, Director of Operations bei der Organisation, in einem Glice-Video. „Wir haben nach Möglichkeiten gesucht, eine ganzjährige Verbindung zu unserer Gemeinde aufzubauen“, erklärt er. Die Colorado Chautauqua Association ist eine Non-Profit-Organisation, die verschiedene kulturelle Programme für die lokale Bevölkerung anbietet. ssp

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki