Clinerion ist für Preis nominiert

22. Juli 2016 09:56

Basel - Der Basler Softwareentwickler Clinerion gehört zu den Finalisten der Stratus Awards for Cloud Computing. Damit werden Firmen ausgezeichnet, die mit der standortunabhängigen Speicherlösung Cloud einzigartige Lösungen entwickeln.

Clinerion hat eine Plattform entwickelt, mit der Patienten für klinische Tests rekrutiert werden, das Patient Recruitment System (PRS). Dazu wird auf die Gesundheitsdaten von Krankenhäusern zugegriffen. Von einzelnen Netzwerkknoten werden diese Daten laut einer Medienmitteilung in die Cloud übertragen. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass anstelle der Namen der Patienten Pseudonyme verwendet werden, der Datenschutz ist also gewährleistet.

„Glückwünsche an das ganze Team von Clinerion, das geholfen hat, die Cloud schneller zu etablieren und dabei unser aller Leben etwas besser macht“, erklärt Russ Fordcye von der Business Intelligence Group, welche die Stratus Awards for Cloud Computing vergibt.

Durch das PRS kann die Anzahl an klinischen Tests erhöht werden, da in einer kurzen Zeit eine hohe Anzahl an geeigneten Patienten identifiziert wird. Die Krankenhäuser können somit auch höhere Einnahmen verzeichnen. Das Netzwerk kann auch jederzeit um neue Krankenhäuser erweitert werden. „PRS funktioniert, es ist produktiv, robust und erweiterbar, weil wir es auf dem richtigen Weg aufgebaut haben, indem wir die Cloud-Technologie genutzt haben“, sagt Clinerion-Geschäftsführer Ulf Claesson. jh

Aktuelles im Firmenwiki