Climeworks will Flugzeuge aus Abgasen betanken

08. Februar 2021 15:18

Zürich/Rotterdam - Climeworks und ein Konsortium niederländischer Firmen arbeiten an der Anlage Zenid zur Herstellung von Flugzeugtreibstoff aus CO2-Abgasen in der Luft. Das Energieunternehmen Uniper steuert technisches Know-How bei.

Das auf CO2-Gewinnung aus der Luft spezialisierte Zürcher Unternehmen Climeworks beteiligt sich an einem Konsortium zum Bau der Demonstrationsanlage Zenid zur Herstellung von nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) aus Luft. Das Konsortium von Flughafen Rotterdam Den Haag, dem Rotterdam Den Haag Innovation Airport, SkyNRG, dem Weltmarktführer für SAF, und Climeworks hat eine Absichtserklärung mit dem globalen Energieunternehmen Uniper unterzeichnet, um das Engineering und den Betrieb der Demonstrationsanlage zu unterstützen. Uniper wird Zenid mit technischem und betrieblichem Know-how unterstützen.

Zenid soll laut Medienmitteilung die Herstellung von vollständig zirkulärem SAF auf ausschiesslicher Basis von CO2 aus der Luft weiter untersuchen. Die Demonstrationsanlage wird mit erneuerbarer Energie aus der Region betrieben und kombiniert mehrere innovative Technologien: Eine Anlage zur direkten Abscheidung von CO2 aus der Luft versorgt eine hocheffiziente Elektrolyse-Einheit, die das CO2 und zugesetztes Wasser in Synthesegas umwandelt. Das Synthesegas wird in einem Reaktor in flüssige Kohlenwasserstoffe umgewandelt und anschliessend zu nachhaltigem Flugkraftstoff veredelt.

Christoph Gebald von Climeworks wird zu der Vereinbarung zitiert: „Die Markteinführung von Zenid zeigt das Engagement der Branche für vollständig zirkuläre Kraftstoffe aus der Luft und ihre Rolle bei der erheblichen Reduzierung der CO2-Emissionen der Luftfahrt.“ Und Ron Louwerse vom Flughafen Rotterdam Den Haag nennt Zenid ein „bahnbrechenden Projekt. Es passt hervorragend in unsere Strategie, Nachhaltigkeit und Innovation in der Luftfahrt zu fördern und zu beschleunigen, an der Wiege des nachhaltigen Flugkraftstoffs aus CO2 aus der Luft zu stehen. Wir unterstützen dieses Projekt mit unserem Know-How und unseren lokalen Netzwerken.“

Climeworks wurde 2009 als eine Ausgliederung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) gegründet und hat seinen Sitz in Zürich.gba 

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki