Clariant liefert Technologie für polnischen Biokraftstoff

20. September 2019 09:43

Muttenz BL - Clariant hat eine Zusammenarbeit mit Orlen Południe vereinbart. Das Unternehmen wird in Polen mithilfe der sunliquid-Technologie des Basler Spezialchemikers eine kommerzielle Grossanlage zur Produktion von Zellulose-Ethanol bauen.

Clariant und Orlen Południe haben eine Lizenzvereinbarung bekanntgegeben. Der Schweizer Spezialchemiekonzern wird mit einem der führenden Kraftstoff- und Energieunternehmen Mittelosteuropas eine kommerzielle Grossanlage zur Produktion von Zellulose-Ethanol bauen. Sie soll in Jedicze, dem polnischen Standort von Orlen Południe, entstehen. Clariant stellt für die dort geplante Verwertung von Agrarrestoffen seine sunliquid-Technologie zur Verfügung. 

Die neue Grossanlage soll in die bestehende Erdölraffinierie Jedlicze integriert werden. Die jährliche Produktionskapazität wird sich auf 25.000 Tonnen belaufen. 

Laut einer Medienmitteilung von Clariant stellt diese Kooperation einen wichtigen strategischen Meilenstein für Clariant dar. Diese zweite Lizenzvereinbarung für die „innovative und nachhaltige sunliquid-Technologie“ sei ein weiterer Erfolg bei deren Kommerzialisierung. Orlen Południe untermauere mit diesem Projekt seine Position als „Vorreiter auf dem polnischen Biokraftstoff- und Biokomponententechnologiemarkt“.

„Dieser Erfolg zeigt, dass unsere langfristige strategische Ausrichtung auf Innovation und Nachhaltigkeit das starke bestehende Clariant-Portfolio ideal ergänzt und für zusätzliches Wachstum sorgt“, wird Clariant-Betriebsleiter Hans Bohnen zitiert.

Orlen Południe konzentriere sich „auf margenstarke Produkte“, so der Präsident des PKN Orlen-Vorstands, Daniel Obajtek. „Gleichzeitig vergessen wir unsere soziale Verantwortung als Unternehmen nicht und setzen auf Lösungen, die die Auswirkungen auf unsere Umwelt deutlich reduzieren“. mm

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki