Clariant erweitert Produktion in den USA

02. Februar 2017 11:44

Muttenz BL - Das Baselbieter Spezialchemieunternehmen Clariant baut die Produktion von Plastikkomponenten für die Pharmabranche weiter aus. Im Werk Lewiston im US-Bundesstaates Maine soll Ende 2017 eine neue Fertigungslinie starten.

Die Nachfrage nach vorgefärbten Plastikkomponenten für medizinische und pharmazeutische Anwendungen steigt. Diese vertreibt Clariant unter dem Markennamen MEVOPUR. Sie sind mit sämtlichen thermoplastischen Verarbeitungsprozessen der Industrie kompatibel und kommen etwa bei Medizingeräten oder bei der Verpackung zur Anwendung.

Clariant kündigt nun an, die Produktion dieser Komponenten in seinem Werk in Lewiston auszuweiten. Im vierten Quartal 2017 soll dafür eine neue Fertigungslinie starten. Dank dessen wird auch die Produktion von verschiedenen neuen Grössen möglich.

Die Produktionsstätte in Lewiston ist eines der drei grossen Werken von Clariant, in denen Materialien für Medizingeräte und Verpackungen herstellt werden. Die anderen zwei Werke befinden sich in Schweden und Singapur. ssp

Aktuelles im Firmenwiki