Clariant eröffnet neues Forschungszentrum

16. Februar 2017 12:05

Muttenz BL - Das Spezialchemieunternehmen Clariant hat im vergangenen Jahr sowohl seinen Gewinn als auch seinen Umsatz gesteigert. Mit einem neuen Kompetenzzentrum will es zudem Innovationen im Bereich Haarpflege vorantreiben.

Clariant hat das Kompetenzzentrum am Mittwoch im brasilianischen Sao Paulo eröffnet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Brasilien ist nach Unternehmensangaben der führende Haarpflegemarkt, dort werden 20 Prozent des weltweiten Wachstums der Branche generiert. Das im Kanton Basel-Landschaft ansässige Spezialchemieunternehmen versammelt in dem Kompetenzzentrum Experten, die innovative Haarpflegelösungen für den Weltmarkt entwickeln sollen.

Das Netz an Forschungszentren wächst somit an, Clariant will durch Forschung und Entwicklung (F&E) seine Innovationsfähigkeit fördern. „Wir sind überaus stolz, dass sich unser globales F&E-Netzwerk nun auch auf diese Region ausweitet. Der direkte Zugriff auf Markt- und Kundenbedürfnisse wird uns wichtige neue Einblicke liefern und unsere Innovationskraft stärken“, wird Britta Fünfstück, Mitglied des Clariant Executive Committee, in der Mitteilung zitiert.

Das Unternehmen will auch im laufenden Jahr seine positive Entwicklung bei „Profitabilität und Cashflow-Generierung“ fortsetzen, wie es in einer anderen Mitteilung heisst. Clariant hat nun seine Geschäftszahlen für 2016 vorgestellt. Demnach wurde der Umsatz im vergangenen Jahr um 2 Prozent auf 5,847 Milliarden Franken erhöht. Der Nettogewinn gar um 16 Prozent auf 263 Millionen Franken. Und der operative Cashflow wurde von 502 Millionen Franken im Vorjahr auf 646 Millionen Franken gesteigert, ein Zuwachs um 29 Prozent. „Unser guter Geschäftsverlauf wurde in erster Linie durch die kontinuierliche Verlagerung zu hochmargigen Spezialitäten, den Einfluss der differenzierten Geschäftssteuerung im Bereich Plastics & Coatings sowie durch gutes Kostenmanagement erreicht“, heisst es von Geschäftsführer Hariolf Kottmann. jh

Aktuelles im Firmenwiki