Christian Rüegg übernimmt Leitung des PSI

01. April 2020 12:06

Villigen AG - Per 1. April übernimmt der derzeitige Leiter des Forschungsbereichs Neutronen und Myonen am Paul Scherrer Institut (PSI), Christian Rüegg, die Leitung des PSI. Der neue Direktor will die Spitzenposition des Instituts durch Investitionen in die Grossforschungsanlagen sichern.

Bereits im vergangenen November hatte der Bundesrat Christian Rüegg zum neuen Direktor des PSI gewählt, informiert das Institut in einer Mitteilung. Der geborene Aargauer und studierte Festkörperphysiker tritt am 1. April die Nachfolge des langjährigen PSI-Direktors Joël François Mesot an. Mesot war Ende 2018 zum Präsidenten der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) berufen worden. Für eine Übergangszeit hatte PSI-Stabschef Thierry Strässle das Institut geleitet.

In seiner neuen Funktion will Rüegg vor allem die internationale Spitzenposition des PSI verteidigen. Dazu soll die Synchrotron Lichtquelle Schweiz (SLS) am PSI „ein Upgrade“ erhalten, heisst es in der Mitteilung. Unter anderem soll die Fokussierung des in der SLS produzierten Röntgenlichts „bis zu 40-fach“ verbessert werden.

An der Spallations-Neutronenquelle SINQ des PSI wird derzeit die Neutronenoptik erneuert. In einem nächsten Schritt sollen die Instrumente der SINQ mit von PSI-Forschern und internationalen Kollegen entwickelter Technik verbessert werden.

Eine besondere Bedeutung weist Rüegg dem PSI bei der Entwicklung von Lösungen für die Schweizer Energiestrategie 2050 zu. Hier soll sich das Institut insbesondere bei der Forschung zur Energiespeicherung und der Entwicklung von Technologie zur Netzstabilisierung einbringen.

„Mithilfe der weltweit einzigartigen Kombination von extrem leistungsfähigen Grossforschungsanlagen und dem gebündelten Knowhow unserer Forschenden, Ingenieurinnen, Technikern und Lernenden erzielen wir einerseits neue Erkenntnisse in der Grundlagenforschung“, wird der neue Direktor des PSI in der Mitteilung zitiert. „Andererseits kann man damit auch Anwendungen entwickeln, die vielen Menschen das Leben erleichtern oder sogar retten.“ hs

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki