Chancen für Lebens- und Krankenversicherer nach COVID-19

25. Mai 2020 07:08

Krisen sind Katalysatoren und Wertschöpfer, sagt der dacadoo-Gründer Peter Ohnemus. Gerade für Lebens- und Krankenversicherer sieht er Chancen, sofern diese Mut beweisen und die Richtung anzeigen mit innovativen, digitalen Produkten, welche Gesundheitsplattformen in ihr Angebot einbauen.

von Peter Ohnemus

Die aktuelle COVID-19-Pandemie stellt unsere Gesellschaft und uns alle vor viele Herausforderungen. Während praktisch jeder Wirtschaftssektor von der Pandemie hart getroffen wurde, wächst parallel dazu die öffentliche Verschuldung, was ein gefährlicher Mix ist. Laut einer Studie von Willis Towers Watson könnten die Gesundheitskosten für Arbeitgeber in den USA aufgrund von Test- und Behandlungskosten im Zusammenhang mit COVID-19 um 7 Prozent steigen.

In den letzten 30 Jahren habe ich als Serienunternehmer viele Trends miterlebt und einige auch vorausgesehen. Trotz den evidenten Herausforderungen der COVID-19-Pandemie sehe ich klare Chancen für die Lebens- und Krankenversicherungsbranche.

Soziale Dynamiken verändern die Sichtweise von uns allen
 

Grosse Krisen waren schon immer gute Katalysatoren und Wertschöpfer. Ich sehe mehrere soziale Dynamiken, die sich auf die Lebens- und Krankenversicherungsbranche auswirken werden. Zum einen sehen wir eine verstärkte Bereitschaft zum Wissensaustausch, da mehr Menschen bereit sind, ihr Wissen in einem Open-Source-Stil zu teilen. Zum anderen beobachten wir die positiven Vorteile des wirtschaftlichen Stillstandes bezüglich unserer Umwelt. Die Financial Times hat veröffentlicht, dass in Europa derzeit 60 Prozent weniger Umweltverschmutzung zu verzeichnen sei. Diese Entwicklung wird die Konsumenten veranlassen, ihr Reise-, Konsum- und Umweltverhalten zu überdenken.

Die digitale Transformation beschleunigt sich
 

Die Pandemie-bedingten Anpassungen in unserer Arbeitswelt beschleunigen bereits existierende Trends für die Zukunft der Arbeit. Die Streaming-Wirtschaft, das heisst nicht nur Video-Streaming, sondern auch Dienstleistungen rund um Fernunterricht und Telemedizin, wird schneller wachsen als bisher. Accenture stellte in seinem jüngsten Papier fest, dass 76 Prozent der Führungskräfte zustimmen, dass Unternehmen neu darüber nachdenken müssten, wie sie Technologie und Menschen auf eine menschlichere Art und Weise zusammenbringen können. Ich beobachte regelmässig, dass Menschen, die positive Erfahrungen mit ärztlichen Videoberatungen gemacht haben, oder erfolgreich Nahrungs-Lieferdienste genutzt haben, ihr Verhalten automatisch anpassen.

Neue Plattform-Ökosysteme und Produkte des digitalen Lebensstils
 

Aus meiner Erfahrung ist Risikokapital ein sehr aussagekräftiger und guter Indikator für das, was sich in Zukunft im Markt durchsetzen wird. In den letzten Jahren wurden weltweit die grössten Investitionen in Ökosysteme für Gesundheitsplattformen getätigt. Im Jahr 2018 wurden über 86 Milliarden US-Dollar in KI und maschinelles Lernen und 53 Milliarden US-Dollar in die Telemedizin investiert. Dies eröffnet der gesamten Lebens- und Krankenversicherungsbranche einzigartige Chancen. Wie immer in solchen Situationen wird es Gewinner und Verlierer geben, und die Unternehmen, welche die Chance jetzt packen, werden diese Chancen wahrnehmen können. Wenn Sie sich jetzt nicht bewegen, kommen Sie zu spät zum Spiel.

Was sind dann logischerweise die grossen Trends bei digitalen Lifestyle-Produkten?

Es wird mehr Dienstleistungen für zu Hause geben, wie Fitness- oder Wellness-Videokurse. Wir sehen bereits jetzt eine Explosion von IoT- und Cloud-basierten Geräten, und das Konzept „Pay-as-you-live“ wird weltweit zu einem Standardbestandteil der privaten Lebensversicherung werden. Die Regierungen werden Programme zur Förderung der Gesundheit unterstützen müssen, da zum Beispiel die Fettleibigkeit in der Bevölkerung weltweit jedes Jahr stark zunimmt. KI-basierte digitale Gesundheitsplattformen werden für Versicherer zum Mainstream werden. Wir werden erleben, dass Telehealth und sprachbasierte KI-Lifestyle-Navigation zu einem natürlichen Bestandteil unseres Alltags werden. Die Verbraucher werden bereit sein, lebens- und gesundheitsbezogene Daten für einen echten Werteaustausch zu teilen, wie es zum Beispiel bei Plattformen geschieht, wo sie Punkte für einen gesunden Lebensstil erhalten. Nicht zuletzt müssen wir die Stückkosten durch Straight-Through-Processing, Echtzeit-Preisgestaltung und Mikroversicherungsdienste senken.

Digitaler Leadership, Aktionen und Belastbarkeit
 

Bekanntlich gehen Versicherungen nicht gern Risiken ein, welche sie nicht gut kalkulieren können. Die gegenwärtige Zeit erlaubt es aber nicht stillzustehen und es ist wichtig, Entscheidungen zu treffen und starkes Leadership zu zeigen, um voranzukommen. Diese Pandemie trifft die gesamte Gesellschaft, und die Schlüsselwörter für die Lebens- und Krankenversicherung werden lauten: digitales Leadership, klare Taten und Widerstandsfähigkeit, um das Vertrauen zu erhalten.


Peter Ohnemus hat 2010 die dacadoo ag gegründet und ist seither deren CEO. Er ist zudem als Investor an mehreren Start-ups aus den Bereichen Hightech, Medizin und ICT beteiligt. Die dacadoo-Plattform motiviert mit spielerischem Ansatz zu einem gesunden Lebensstil und macht Gesundheit individuell messbar. Darauf basieren digitale Lösungen für Unternehmen im Gesundheitsbereich sowie für die betriebliche Gesundheitsförderung.

Aktuelles im Firmenwiki