Catch a Car strukturiert Tarifangebot um

09. Januar 2018 10:53

Luzern - Die Mobility-Tochter Catch a Car hat ihre Preisstruktur vereinfacht. Dabei wurde auch ein neuer Pauschalpreis für einzelne Stunden oder Tage eingeführt.

Catch a Car hat die bisherigen Erfahrungen und das Verhalten seiner Kunden untersucht. Dabei habe sich gezeigt, dass die Kunden mehr fahren und weniger parkieren, wie die Mobility-Tochter in einer Medienmitteilung erklärt. Daher wurden nun die bisherigen Fahr-, Nacht- und Parktarife durch einen neuen Minutentarif von 0,38 Franken ersetzt. Das Fahren selbst sei dadurch um 3 Rappen günstiger, erläutert das Carsharing-Unternehmen.

Ebenfalls neu sind die Pauschalangebote für einzelne Stunden (18 Franken) und Tage (88 Franken). Dadurch würden längere Fahrten noch günstiger und auch das Fahren ausserhalb von Catch-a-Car-Zonen sowie im Ausland entspannter. Das Unternehmen möchte sich damit als attraktive Alternative zu herkömmlichen Autovermietern etablieren. „Mit dem neuen Preismodell tragen wir unserem Grundanspruch Rechnung, unseren Mitgliedern maximale Convenience zu bieten und uns ihren Bedürfnissen anzupassen“, wird Catch a Car CEO René Maeder in der Mitteilung zitiert. „Ausserdem schaffen wir für potenzielle Neukunden Anreize, sich von den unkomplizierten Catch-Cars zu überzeugen und mit uns die urbane Mobilität neu zu gestalten.“ jh

Aktuelles im Firmenwiki