Cassis empfängt französischen Aussenminister

17. November 2020 11:45

Bern - Bundesrat Ignazio Cassis ist am Montag in Bern mit dem französischen Europa- und Aussenminister Jean-Yves Le Drian zusammengetroffen. Themen der Konsultation waren unter anderem die Zusammenarbeit beider Länder und die Corona-Pandemie.

Bundesrat Ignazio Cassis und der französische Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, Jean-Yves Le Drian, haben sich am Montag bei ihrem Treffen in Bern über die Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und Frankreich bei der Bewältigung der COVID-19-Pandemie ausgetauscht. Weitere Themen waren die bilateralen Beziehungen und die Europapolitik. Auch das aktuelle Weltgeschehen fand Beachtung.

So habe sich Cassis etwa besorgt über die Lage in Berg-Karabach geäussert, heisst es in einer Medienmitteilung des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, dem Cassis vorsteht. Auch die zunehmenden Spannungen in der Ägäis und im östlichen Mittelmeer beunruhigten ihn. Er habe alle beteiligten Parteien zur Deeskalation und zum Dialog aufgerufen.

Die beiden Amtskollegen würdigten die intensiven Beziehungen ihrer Länder. Diese beträfen eine Vielzahl von Bereichen und zeichneten sich durch regelmässige Kontakte auf allen Ebenen aus. Auch beim Umgang mit COVID-19 seit dem Frühjahr 2020 hätten die Schweiz und Frankreich gut zusammengearbeitet. Am späten Nachmittag habe Le Drian Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga einen Höflichkeitsbesuch abgestattet. mm

Mehr zu Internationale Beziehungen

Aktuelles im Firmenwiki