Carmen Walker Späh besucht Optotune AG

25. September 2020 14:20

Dietikon ZH - Das international tätige Optik-Unternehmen Optotune ist auf die Entwicklung verstellbarer Linsen spezialisiert. Am Freitag hat Regierungsrätin Carmen Walker Späh Optotune besucht. Die Chefin der kantonalen Volkswirtschaftsdirektion war vom Pioniergeist des Unternehmens begeistert.

Optotune wurde 2008 als Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) gegründet. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung innovativer optischer Komponenten spezialisiert. Am Anfang stand dabei die Entwicklung einer fokussierbaren Linse, erläutert das Dietiker Unternehmen in seiner Selbstdarstellung. Später kamen  Laser-Speckle-Reduzierer, 2D-Spiegel, abstimmbare Prismen und Strahlschieber dazu. Die Produkte von Optotune finden unter anderem in Scannern für Barcodes, Projektoren oder medizinischen Geräten Anwendung.

Am Freitag wurde das von Manuel Aschwanden gegründete und geführte Unternehmen von der Zürcher Regierungsrätin Carmen Walker Späh besucht. In einem entsprechenden Beitrag auf ihrem Facebook-Konto lobt die Vorsteherin der kantonalen Volkswirtschaftsdirektion das international tätige Optikunternehmen als hoch innovativ. „Deren Linsen stecken in Mikroskopen, Laser TVs und Scangeräten, um ein paar Beispiele zu nennen“, schreibt die FDP-Politikerin. „Ich bin von der Energie und dem Pioniergeist begeistert.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki