Bundesrat öffnet Beizen und Museen

29. April 2020 15:40

Bern - Ab dem 11. Mai dürfen Läden, Gastrobetriebe, Museen und Bibliotheken wieder öffnen. Der Bundesrat lockert damit die Massnahmen zu Eindämmung der Corona-Pandemie stärker als bisher vorgesehen. Auch die Einreisebeschränkungen sollen schrittweise gelockert werden.

Gastrobetriebe dürfen ab dem 11. Mai wieder öffnen, hat der Bundesrat am Mittwoch beschlossen. Sie müssen dafür aber laut einer Mitteilung strenge Regeln einhalten. So dürfen an einem Tisch nur bis zu vier Personen oder Eltern mit ihren Kindern sitzen. Zwischen den Gästegruppen müssen Abstände von zwei Metern eingehalten werden. 

Auch Museen, Bibliotheken und Archive dürfen bereits am 11. Mai öffnen, vier Wochen früher als ursprünglich vorgesehen. Botanische Gärten und Zoos dagegen müssen bis zum 8. Juni warten. Grossveranstaltungen mit über 1000 Teilnehmenden bleiben dagegen bis Ende August verboten.

Alle Geschäfte, die bisher noch geschlossen sind, dürfen wie bereits vorgesehen am 11. Mai wieder öffnen.

Ab dem 11. Mai sollen auch die Einreisebeschränkungen wieder gelockert werden. Zuerst sollen die Einreisegesuche von Erwerbstätigen bearbeitet und der Familiennachzug für Schweizer und EU-Bürger wieder möglich werden. An den Grenzen wird weiter kontrolliert. stk

Mehr zu Gesundheitswesen

Aktuelles im Firmenwiki