Bund will Potenzial von Daten besser ausschöpfen

30. März 2022 10:48

Bern - Das Potenzial von Daten soll in der Schweiz besser ausgeschöpft werden. Der Bundesrat will in diesem Zusammenhang neue Konzepte für die Nutzung von Daten schaffen. Dabei sollen sogenannte vertrauenswürdige Datenräume gefördert werden.

Das Potenzial der Datennutzung wird in der Schweiz derzeit nicht ausgeschöpft, wie ein Bericht des Bundes zeigt. Der Bundesrat will dies nun ändern. Dafür will er einer Medienmitteilung zufolge neue Konzepte für die Nutzung von Daten schaffen. In diesem Zusammenhang hat er mehrere Massnahmen beschlossen.

Unter anderem soll das Zusammenspiel von sogenannten Datenräumen verbessert werden. Datenräume verbinden verschiedene Nutzende direkt mit den relevanten Angeboten. Dabei regeln sie etwa den Zugang, die Bearbeitung und Weiterverwendung von Daten. Mit der Nationalen Datenvernetzungs-Infrastruktur Mobilität (NaDIM) wird derzeit auch ein Datenraum in der Mobilität geschaffen. Dort sollen unterschiedliche Anbieter Daten untereinander austauschen können.

Zu den Massnahmen des Bundesrats gehört auch die Entwicklung eines freiwilligen Verhaltenskodex für den Betrieb von vertrauenswürdigen Datenräumen bis Juni 2023. Solche vertrauenswürdigen Datenräume sollen die digitale Selbstbestimmung fördern. Ausserdem soll geprüft werden, ob die Schweiz eine nationale Anlaufstelle für Datenräume benötigt. ssp

Mehr zu Wirtschaftspolitik

Aktuelles im Firmenwiki