Bund lässt sein Covid-Zertifikat hacken

31. Mai 2021 15:13

Bern - Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation will sein Covid-Zertifikat öffentlich testen lassen. Dafür gibt es den Quellcode der ersten Version frei. Ab Ende Juni soll das Zertifikat schweizweit eingeführt sein.

Das Covid-Zertifikat des Bundes soll in einer Pilotphase ab dem 7. Juni in den Kantonen eingeführt werden. Bis Ende Juni soll die Einführung schweizweit abgeschlossen sein. Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) hat nun den Quellcode des ersten Entwurfs des Zertifikats veröffentlicht. Fachleute und andere Interessenten können ihn nun auf Sicherheitslücken testen, wie der Bund in einer Mitteilung schreibt.

Die Teilnehmenden können ihre Testergebnisse auf der Internetseite des Nationalen Zentrums für Cybersicherheit melden. Die Rückmeldungen sind öffentlich einsehbar.

Das BIT will mit der Veröffentlichung des Quellcodes und dem öffentlichen Test sicherstellen, dass die Anwendung einen hohen Grad an Sicherheit aufweist. stk

Mehr zu Gesundheitswesen

Aktuelles im Firmenwiki