Bund informiert gemeinsam mit Finanzbranche

07. Dezember 2020 13:51

Bern - Der Bund und die Finanzbranche haben gemeinsam eine Informationsplattform lanciert. Diese soll ein internationales Publikum über die Rahmenbedingungen auf dem Schweizer Finanzplatz informieren.

Die Informationsplattform finance.swiss soll künftig als Anlaufstelle bei Fragen zum Finanzplatz Schweiz dienen, wie aus einer Medienmitteilung des Bundes hervorgeht. Das neue Angebot ist vom Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD), dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und Akteuren der Schweizer Finanzbranche lanciert worden. Im Rahmen der vom Bund Anfang Dezember vorgestellten neuen Finanzmarktpolitik soll über finance.swiss im Ausland verstärkt über den Schweizer Finanzplatz informiert werden.

Konkurrenzfinanzplätze würden mit ähnlichen Angeboten schon länger auf sich aufmerksam machen, heisst es zur Begründung für die neue Plattform, die von der Finanzbranche über fünf Jahre mit insgesamt 1 Million Franken finanziert wird. Der Bund steuert Know-how und personelle Ressourcen bei. So sollen Informationen zusammengestellt werden, welche die Rahmenbedingungen und Qualitäten des Schweizer Finanzplatzes im Ausland noch besser bekannt machen.

Auf Seiten der Schweizer Finanzbranche beteiligen sich die Schweizerische Bankiervereinigung, die Asset Management Association, die Finanzmarktinfrastrukturbetreiberin SIX, die Zurich Insurance Group und Swiss Re an dem Projekt. jh

Aktuelles im Firmenwiki