Bund fördert Projekte zur Lehrstellensuche

10. Juni 2020 12:21

Bern - Der Bund hat Fördergelder für Projekte gutgeheissen, welche zur Stabilisierung des Lehrstellenmarkts beitragen sollen. Zu diesen gehört auch eine virtuelle Lehrstellenbörse für Schulabgänger. Diese wurde vom Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverband eingereicht.

Der Bund hat Ende Mai den Förderschwerpunkt Lehrstellen Covid-19 eingerichtet. Dieser soll helfen, die Auswirkungen der Pandemie auf den Lehrstellenmarkt zu mindern. Nun sind bereits erste Gesuche und Anfragen zur Finanzierung neuer Massnahmen eingegangen. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) hat mehrere Projekte bewilligt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Zu den bewilligten Projekten gehört beispielsweise eine virtuelle Lehrstellenbörse für Schulabgänger, welche beim Berufswahl- und Lehrstellencoaching helfen soll. Diese Initiative wurde vom Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverband eingereicht und soll Schülern, die im Abschlussjahr der obligatorischen Schulzeit noch keine Anschlusslösung in der beruflichen Grundbildung gefunden haben, gezielt Unterstützung im Berufswahlprozess und bei der Lehrstellensuche bieten.

Weiter wurde auch das Projekt Bewerbungstraining von Young Enterprise Switzerland (YES) gutgeheissen. Dieses begleitet Schüler in ihrem Bewerbungsprozess, motiviert sie, eine berufliche Grundbildung anzutreten und bereitet sie für die Lehrstellenbewerbung vor. 

Der Bund betont in der Mitteilung auch, dass die Lehrstellensituation trotz angespannter Wirtschaftslage weitgehend stabil ist. ssp

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki