Bund bestellt weitere Impfdosen von Moderna

06. Mai 2021 14:24

Bern - Der Bund hat weitere 7 Millionen Dosen des Moderna-Impfstoffs bestellt. Diese sollen Anfang 2022 geliefert werden. Ausserdem hat er sich die Option für zusätzliche 7 Millionen Dosen für den späteren Verlauf des kommenden Jahres gesichert.

Der Bund hat einen weiteren Vertrag mit dem amerikanischen Biotech-Unternehmen Moderna abgeschlossen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Dieser sieht die Lieferung von 7 Millionen Dosen Impfstoff gegen das Coronavirus in den ersten Monaten des kommenden Jahres vor. Weiter steht dem Bund die Option für zusätzliche 7 Millionen Dosen im weiteren Verlauf des Jahres 2022 offen.

Den Angaben des Bundes zufolge forscht Moderna derzeit an einer Auffrischimpfung, die auch gegen Virusmutationen schützen soll. In der Schweiz wird diese nur eingesetzt, wenn sie vom Heilmittelinstitut Swissmedic geprüft und zugelassen wird.

Der Bund setzt derzeit auf die sogenannten mRNA-Impfstoffe, wie jenem von Moderna. Diese erweisen sich laut der Mitteilung als „hochwirksam und gut verträglich“. Neben dem Moderna-Impfstoff ist in der Schweiz auch der Impfstoff von Pfizer/Biontech zugelassen, der ebenfalls auf dieser Technologie basiert. Andere Impfstoffe befinden sich noch bei Swissmedic in der Zulassung.

Der Bund hat mit fünf Impfstoffherstellern Verträge abgeschlossen. Die grösste Bestellung ist bisher an Moderna gegangen. Insgesamt soll das amerikanische Unternehmen im laufenden und dem kommenden Jahr 13,5 Millionen Impfdosen für die Schweiz liefern. Hinzu kommt die bereits erwähnte Option auf weitere 7 Millionen Dosen.

Der Impfstoff von Moderna wird unter anderem von Lonza in der Schweiz produziert. Erst Ende April haben Moderna und Lonza angekündigt, ihre Zusammenarbeit ausbauen zu wollen. Damit soll die Menge der in Visp VS hergestellten Dosen noch einmal verdoppelt werden. Lonza richtet dafür bis 2022 zusätzliche drei Produktionslinien ein. Damit wird der Konzern einem Artikel der „Neuen Zürcher Zeitung“ zufolge 600 Millionen Impfdosen pro Jahr in Visp herstellen können. ssp

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki