Bürgler AG freut sich über Tägi-Fassade

03. Dezember 2019 12:28

Wettingen AG - Die Bürgler AG, Teil der Hächler Gruppe, hat die Fassadenarbeiten bei der Sanierung des Tägi übernommen. Dabei hatten die Spezialisten von Bürgler einige Herausforderungen zu bewältigen.

Die Fassade ist die Visitenkarte des Tägi, heisst es in einer Medienmitteilung der Bürgler AG, die auf der Internetseite der Hächler Gruppe veröffentlicht worden ist. Bis zur Fertigstellung haben jedoch einige Probleme auf die Mitarbeitenden von Muzafer Serifovic gewartet. Eines davon war die knapp bemessene Zeit zwischen der Demontage der alten Fassade und der Montag der neuen „haushohen“ Verglasungen. In diesem Zeitraum mussten jedoch die eng an der Verglasung liegenden Stützen fertiggestellt werden. Auch bei Ecken, Kanten und speziellen Anschlüssen sind die Fassadenspezialisten gefordert worden.

Unvorhergesehene Baumassnahmen und „verspätete Nebenunternehmer“ haben den bereits herausfordernden Zeitplan zudem durcheinander gebracht. „Dies führte dazu, dass unser Team sehr flexibel sein musste, um immer dort mit Vollgas zu arbeiten, wo es gerade passte“, heisst es in der Mitteilung. Dabei gelang es der Bürgler AG nicht nur, diese Herausforderungen zu bewältigen. Zudem empfahl das Unternehmen die Verwendung von speziellen Fugenbändern anstelle von Kittfugen, wodurch die Gemeinde Wettingen weniger Unterhaltskosten zu tragen hat. jh

Aktuelles im Firmenwiki