Bühler verbessert PET-Wiederverwertung

12. Dezember 2016 10:41

Uzwil SG - Das Technologieunternehmen Bühler hat eine Partnerschaft mit der US-Firma National Recovery Technologies vereinbart. Gemeinsam bieten die Unternehmen eine effiziente Komplettlösung für die Wiederverwertung von PET-Produkten an.

Bislang werden lediglich 5 Prozent der weltweit anfallenden Kunststoffabfälle wiederverwertet, heisst es in der Medienmitteilung von Bühler. Durch das neue Angebot könne der Ertrag um 30 Prozent verbessert werden, teilt Bühler mit. Bühler bringt dazu seine Erfahrung im Sortieren der sogenannten PET-Flakes ein, dem Ausgangsmaterial für unterschiedlichste Kunststoffverpackungen. National Recovery Technologies (NRT) ist hingegen Spezialist beim Sortieren von Flaschenmaterial. Daher handelt es sich bei dem gemeinsamen Angebot um eine Komplettlösung zum Sortieren von PET-Flaschen und PET-Flakes.

Diese Komplettlösung basiert auf zwei verschieden Technologien und kann das Material somit sowohl nach Farbe als auch nach chemischen Signaturen unterscheiden. Dies führt zu einer erhöhten Anzahl von qualitativ hochwertigen Flakes, die für die Flaschenherstellung genutzt werden können, und gleichzeitig zu einem höheren Ertrag.

„Die Nachhaltigkeit wird in der Verpackungsindustrie immer vordringlicher. Dank unserer neuen Sortiertechnologie können unsere Kunden mehr Kunststoff auf wirksamere Weise und in besserer Qualität wiederverwerten. Dies im Einklang mit dem ökologischen Ziel von Bühler, bis zum Jahr 2020 in allen Kernprozessen den Verbrauch von Energie, Wasser und anderen Ressourcen um 30 Prozent zu verringern“, wird Bernhard Gabauer, Entwicklungsleiter im Bereich Kunststoffe bei Bühler, zitiert. jh

Mehr zu Bühler AG

Aktuelles im Firmenwiki