BRUSA und STARD kooperieren bei E-Antrieben

12. März 2021 09:04

Sennwald SG - Die BRUSA Elektronik AG und der österreichische Motorsportexperte STARD werden Antriebsstranglösungen für den E-Motorsport künftig gemeinsam entwickeln und vermarkten. Dafür entsteht die neue Marke STARDxBRUSA.

Die BRUSA Elektronik AG aus der St.GallenBodenseeArea und STARD heben nach eigenen Angaben ihre bisher schon enge Partnerschaft „auf die nächste Stufe“. Wie es in einer gleichlautenden Medienmitteilung beider Unternehmen heisst, werden sie in Zukunft gemeinsam Antriebsstranglösungen für den E-Motorsport entwickeln und vermarkten. Die dafür neu geschaffene Marke heisst STARDxBRUSA. 

Die soeben unterzeichnete Vereinbarung umfasst aktuelle und zukünftige Generationen von Hochleistungselektromotoren, Umrichtern, Gleichspannungswandlern und Entwicklungsdienstleistungen „für den Motorsport und spezielle Einsatzgebiete". Beide Firmen blicken auf bereits zehn Jahre der Zusammenarbeit zurück. In dieser Zeit habe die BRUSA Elektronik AG verschiedene von STARD selbst entwickelte Fahrzeuge mit ihren Komponenten ausgestattet.

„BRUSA ist einer der weltweit am besten geeigneten Spezialisten, den wir uns als Partner für die Entwicklung von Antriebs- und Leistungselektronik-Komponenten vorstellen können“, so STARD-Gründer und CEO Michael Sakowicz. Mit den neuen STARDxBRUSA-Systemen verfüge STARD in diesem Sektor über eines der hochwertigsten Angebote auf dem weltweiten Markt.

„STARD gehört zu den wenigen Unternehmen weltweit, die über ein wirklich tiefgreifendes Wissen verfügen, das von Hochleistungs-Traktionsbatteriesystemen bis hin zu einer fundierten Gesamtfahrzeugentwicklung für Motorsport und Hochleistung reicht“, wird BRUSA-Vizepräsident Christian Stöckeler in der Mitteilung zitiert. „Wir freuen uns, unsere Komponenten und unser System-Know-how für diesen anspruchsvollen Markt zur Verfügung zu stellen und auf höchstem Niveau zu bestehen.“ mm

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki