BRUSA setzt auf Brennstoffzellen

Die BRUSA Elektronik AG reagiert auf eine verstärkte Nachfrage im Bereich der Brennstoffzellentechnologie, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Daher hat das Unternehmen aus der St.GallenBodenseeArea beschlossen, sich auf die Entwicklung von Brennstoffzellenanwendungen zu fokussieren. Erst im vergangenen Monat hatte es den Ausbau der Aktivitäten im Bereich des induktiven Ladens bekanntgegeben. „Sowohl im induktiven Laden als auch bei der Brennstoffzelle haben wir in den letzten Jahren sehr viel Know-how aufgebaut und uns einen Marktvorsprung erarbeitet, den wir weiter ausbauen werden“, wird Holger Fink, Geschäftsführer der BRUSA Elektronik AG, in der Mitteilung zitiert.

Darüber hinaus wird das Unternehmen zwei neue Standorte in Deutschland eröffnen, „um näher bei seinen Kunden zu sein“. Diese lokale Präsenz sei für die Kunden von BRUSA sehr wichtig, heisst es dazu von Marketingchef Peter Müller. Mit beiden Entscheidungen möchte BRUSA den Weg vom „Pionier zum global ausgerichteten Unternehmen für E-Mobilität“ gehen. jh