Bossard wächst in allen Marktregionen zweistellig

12. Oktober 2022 12:21

Zug - Die Bossard Gruppe hat ihren Umsatz im dritten Quartal 2022 in allen drei Marktregionen in Lokalwährungen zweistellig gesteigert. In Franken fiel der Gruppenumsatz insgesamt mit rund 292 Millionen Franken um knapp 17 Prozent höher als im Vorjahresquartal aus.

Einer Mitteilung der Bossard Gruppe zufolge hat der weltweit aktive Zuger Schrauben- und Logistikkonzern im dritten  Quartal 2022 Umsätze in Gesamthöhe von 291,6 Millionen Franken erwirtschaftet. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Wachstum um 16,9  Prozent. In Lokalwährungen belief sich das Wachstum auf 20,6 Prozent. 

Zu den guten Entwicklungen trugen alle drei Marktregionen von Bossart mit zweistelligen Wachstumsraten in Lokalwährungen bei. Das höchste Wachstum in Lokalwährungen legte mit 31,1 Prozent die Marktregion Amerika vor. Hier wies Bossard im Berichtsquartal 82,1 Millionen Franken Umsatz aus. Die Umsätze in Asien stiegen im Jahresvergleich um 18,8 Prozent in Lokalwährungen auf 58,2 Millionen Franken an. In Europa lagen die Umsätze mit 151,3 Millionen Franken in Lokalwährungen um 16,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Hier konnte Bossard von Akquisitionen, neugewonnenen Projekten für Elektromobilität und seinem Angebot an Smart Factory-Dienstleistungen profitieren. 

Die Gruppe führt das zweistellige Umsatzwachstum auf ein positives wirtschaftliches Umfeld, die eigene konstant hohe Lieferfähigkeit und eine Stärkung der eigenen Marktposition zurück. Im Berichtsquartal hat das Unternehmen dabei in allen Marktregionen insbesondere im Bereich Elektromobilität neue Kunden gewinnen können. Auch für das laufende Quartal geht Bossard von einer positiven Umsatzentwicklung aus. Der Konzern stützt sich dabei unter anderem auf einen hohen Auftragsbestand. hs

Aktuelles im Firmenwiki