Bossard steigert Umsatz und Gewinn

23. August 2016 14:18

Zug - Der Schraubenhandels- und Logistikkonzern Bossard hat seinen Halbjahresbericht vorgestellt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte der Konzern Umsatz, Gewinn und Rentabilität steigern. Die Zuwächse wurden vor allem in Europa erzielt.

Dem nun veröffentlichten Halbjahresbericht von Bossard zufolge ist der Konzern in den ersten sechs Monaten dieses Jahres weiter gewachsen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wurde eine Umsatzsteigerung von 2,1 Prozent auf 343,6 Millionen Franken erzielt. Der Betriebsgewinn erhöhte sich im selben Zeitraum um 4,3 Prozent auf 39,4 Millionen Franken. Die operative Marge kletterte auf 11,5 Prozent, der Konzerngewinn legte um 5,6 Prozent auf 31,3 Millionen Franken zu.

Bossard schuldet den guten Start ins laufende Jahr vor allem den Konzerngeschäften in Europa. Hier konnte der Umsatz um 4,4 Prozent auf 207,7 Millionen Franken gesteigert werden. Laut des Konzernberichts haben dazu vor allem die Märkte in Deutschland, Frankreich und Dänemark beigetragen. Auch in der Schweiz nahmen die Umsätze zu.

In den USA musste Bossard dagegen einen Umsatzrückgang von 0,9 Prozent auf 86,4 Millionen Franken hinnehmen. In Asien gingen die Umsätze in China zurück während die Einnahmen in Taiwan, Singapur und Indien zulegten. In Lokalwährungen wurde dadurch ein Umsatzplus von 1,6 Prozent erzielt. In Franken umgerechnet sanken die Umsätze jedoch um 1,4 Prozent auf 49,5 Millionen Franken.

Die seit dem zweiten Quartal wieder anziehende Wachstumsdynamik stimmt Bossard zuversichtlich, die nach oben zeigenden Tendenzen auch im zweiten Halbjahr 2016 fortsetzen zu können. Langfristig soll vor allem das Engagement im Luft- und Raumfahrsektor verstärkt werden. hs

Mehr zu Unternehmensführung

Aktuelles im Firmenwiki