Bossard setzt neue Bestmarken für Umsatz und Gewinne

22. Juli 2022 14:45

Zug - Die Bossard Gruppe hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2022 auf 586 Millionen Franken gesteigert. Betriebs- und Konzerngewinn legten auf 77,2 Millionen beziehungsweise 59,9 Millionen Franken zu. Damit wurden neue Bestwerte für Umsatz und Gewinne geschrieben.

Einer Mitteilung der Bossard Gruppe zufolge hat der weltweit aktive Zuger Schrauben- und Logistikkonzern im ersten Halbjahr 2022 Umsätze in Gesamthöhe von 586,0 Millionen Franken erwirtschaftet. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Wachstum um 18,4 Prozent. Dabei wurden in allen drei Marktregionen zweistellige Wachstumsraten realisiert.

Die höchste Wachstumsrate wurde im Berichtssemester bei den Umsätzen in Amerika erzielt. Sie legten im Jahresvergleich um 32,8 Prozent auf 147,1 Millionen Franken zu. Im grössten Markt Europa zogen die Umsätze um 12,9 Prozent auf 331,7 Millionen Franken an. In Asien wurden mit 107,2 Millionen Franken um 18,7 Prozent gestiegene Umsätze verbucht.

Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT fiel mit 77,2 Millionen Franken um 14,9 Prozent höher als im Vorjahr aus. Der Konzerngewinn legte im Jahresvergleich um 14,0 Prozent auf 59,9 Millionen Franken zu. Damit habe Bossard sowohl beim Umsatz als auch bei Betriebs- und Konzerngewinn neue Bestmarken verzeichnet, heisst es in der Mitteilung. 

Entscheidend für den Erfolg im Berichtshalbjahr seien „die hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität unserer Mitarbeitenden, die seit Jahren auf mehrere Beschaffungsquellen abgestützte Einkaufsstrategie und letztlich unsere grosszügige Lagerhaltung“ gewesen, schreibt Bossard. Darüber hinaus streicht der Konzern in der Mitteilung einen erfolgreichen Aufbau neuer Kundenbeziehungen und eine konstant hohe Lieferfähigkeit heraus. hs 

Aktuelles im Firmenwiki