Bossard schreibt Rekordwerte

03. März 2022 12:49

Zug - Die Bossard Gruppe hat Umsatz, Betriebs- und Konzerngewinn 2021 auf neue Bestmarken gesteigert. Die Umsätze zogen dabei um rund 22 Prozent auf 995 Millionen Franken an. Betriebs- und Reingewinn legten dazu überdurchschnittlich auf 123 Millionen beziehungsweise 98 Millionen Franken zu.

Einer Mitteilung der Bossard Gruppe zufolge hat der weltweit aktive Zuger Schrauben- und Logistikkonzern 2021 Umsätze in Gesamthöhe von 995,1 Millionen Franken erwirtschaftet. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Wachstum um 22,4 Prozent. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT legte im selben Zeitraum um 42,8 Prozent auf 123,3 Millionen Franken zu. Als Reingewinn wurden 98,0 Millionen Franken ausgewiesen, das sind 44,7 Prozent mehr als 2020. Bossard habe damit „beim Umsatz wie auch beim Betriebs- und Konzerngewinn neue Bestmarken“ geschrieben, heisst es in der Mitteilung. 

Die grösste Wachstumsrate wurde in Asien erzielt. Hier stiegen die Umsätze im Jahresvergleich um 34,0 Prozent auf 194,9 Millionen Franken an. In der für den Konzern wichtigsten Region Europa legten die Umsätze um 23,1 Prozent auf 574,0 Millionen Franken zu. Die Umsätze in Amerika lagen mit 226,2 Millionen Franken um 12,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

Für das laufende Jahr geht Bossard von weiteren Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie und anhaltenden Schwierigkeiten bei den Lieferketten aus. Die Gruppe blicke dennoch „optimistisch ins neue Geschäftsjahr“, schreibt der Konzern. Mittelfristig strebt Bossard ein Umsatzwachstum von jährlich mehr als 5 Prozent und eine EBIT-Marge zwischen 12 und 15 Prozent an. Im Berichtsjahr wurde eine EBIT-Marge von 12,4 Prozent erreicht. hs

 

Aktuelles im Firmenwiki