Boehringer Ingelheim kauft Basler NBE-Therapeutics

10. Dezember 2020 15:46

Basel - Der deutsche Pharmakonzern Boehringer Ingelheim übernimmt das Basler Life Sciences-Unternehmen NBE-Therapeutics für 1,18 Milliarden Euro. NBE-Therapeutics ist auf die Entwicklung von Krebsmedikamenten spezialisiert.

NBE-Therapeutics wird Teil von Boehringer Ingelheim. Das Basler Unternehmen wird nach der 1,18 Milliarden Euro schweren Übernahme auch weiterhin in Basel ansässig sein und dort einen Standort des Netzwerkes für Forschung und Entwicklung von Boehringer Ingelheim bilden. „Diese Transaktion ist eine Validierung unserer Plattform und ihres Potentials für Krebstherapien der nächsten Generation“, wird Bertrand Damour in einer Mitteilung zitiert, CEO von NBE-Therapeutics.

Das Basler Unternehmen hat eine immunstimulierende Plattform lanciert, auf deren Basis es Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (AWK) für den Kampf gegen Krebserkrankungen entwickelt. Der führende Produktkandidat NBE-002 dient der Behandlung von dreifach negativem Brustkrebs sowie anderen soliden Tumoren und durchläuft aktuell eine klinische Phase-I-Studie.

Der Zugang zu dieser Plattform bedeutet für Boehringer Ingelheim eine deutliche Erweiterung des eigenen Onkologie-Portfolios. „Wir heissen die hochqualifizierten Mitarbeiter von NBE-Therapeutics bei Boehringer Ingelheim herzlich willkommen und freuen uns auf die zukünftige gemeinsame Arbeit auf diesem wichtigen Gebiet“, so Michel Pairet, Mitglied der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim.

Boehringer Ingelheim erwartet den Abschluss der Übernahme für das erste Quartal 2021. jh
 

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki