BioMarin lizenziert Therapie von DiNAQOR

07. Mai 2020 12:02

Pfäffikon SZ - BioMarin Pharmaceutical spannt mit der Schwyzer DiNAQOR AG zusammen. Gemeinsam wollen die Partner neue Therapien für seltene Herzmuskelerkrankungen entwickeln. Dabei lizenziert BioMarin auch eine sich in Entwicklung befindliche Therapie von DiNAQOR.

Das amerikanische Biotech-Unternehmen BioMarin Pharmaceutical hat eine Zusammenarbeit mit der DiNAQOR AG aus Pfäffikon beschlossen. Das Ziel ist die Entwicklung von neuen Therapien für seltene genetisch bedingte Herzmuskelerkrankungen. Im Rahmen der Partnerschaft erwirbt BioMarin die Lizenz für das präklinische Programm DiNA-001 von DiNAQOR. Dieses fokussiert auf das Gen MYBPC3, dessen Mutation bei bestimmten Herzmuskelerkrankungen eine wichtige Rolle spielt.

DiNAQOR erhält laut einer Medienmitteilung eine Vorauszahlung, deren Höhe nicht bekanntgegeben wird. Ausserden kann es mit Meilensteinzahlungen bei grösseren Erfolgen sowie mehrstufigen Tantiemen auf Produktverkäufe rechnen.

DiNAQOR wurde 2019 von mehreren Biotech- und Pharmaexperten gegründet. Neben seinem Hauptsitz in Pfäffikon ist das Unternehmen auch in Grossbritannien sowie in den USA mit Niederlassungen vertreten. DiNA-001 ist sein führender Therapiekandidat. ssp

Aktuelles im Firmenwiki