Biognosys vereinfacht Proteomik-Forschung

08. März 2022 11:09

Schlieren ZH - Biognosys führt eine erweitertes Angebot von drei Proteomik-Plattformen ein. Damit werden mehrere komplementäre Proteomik-Lösungen in einen Arbeitsweg für die Arzneimittelforschung und klinische Entwicklung integriert.

Die Schlieremer Biotechfirma Biognosys führt drei Plattformen für die Arzneimittelforschung in einen Arbeitsgang zusammen. Die drei auf Massenspektrometrie basierenden Proteomik-Dienstleistungen TrueDiscovery, TrueTarget und TrueSignature werden laut Medienmitteilung in eine gemeinsame sogenannte Suite von Forschungsdienstleistungen integriert. Diese ermöglicht dann tiefe biologische Einblicke in der Arzneimittelforschung über die ganze Kette von den ersten Entdeckungen von Wirkstoffen über die Entwicklung bis hin zur klinischen Prüfung und Anwendung.

Mit TrueSignature betreibt Biognosys anpassbare Biomarker-Panels für die Präzisionsproteomik. TrueDiscovery und TrueTarget bauen auf den bestehenden Schlüsselangeboten von Biognosys für die Entdeckung von Biomarkern und die Identifizierung von Wirkstoffzielen auf, heisst es in der Erläuterung von Biognosys.

„Durch die Konsolidierung und Erweiterung unserer Forschungsanwendungen in den TrueDiscovery-, TrueTarget- und TrueSignature-Proteomik-Plattformen geben wir unseren Mitarbeitern und Kunden einzigartige Einblicke, um ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit von der Entdeckung bis zur Klinik voranzutreiben,“ wird Kristina Beeler, Chief Business Officer von Biognosys, zitiert.

Die Bereitstellung der bestmöglichen Daten seien der Kern des Proteomik-Ansatzes von Biognosys, wird Karel Novy, Chief Operating Officer von Biognosys, zitiert. Kunden werde die Möglichkeit zur Nutzung der Proteomik über das gesamte Spektrum präklinischer und klinischer Studien gegeben.

Biognosys ist eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. gba 

Mehr zu Biognosys AG

Aktuelles im Firmenwiki